Zuschüsse
Zuschüsse

Intergenerationelle Studienfahrt zu Frauenrechten in Deutschland und Österreich: Das Vermächtnis von Marie Juchacz, Bertha Pappenheim und Co.


2019 wurde das Frauenwahlrecht 100 Jahre alt. Wie steht es seitdem um die Gleichberechtigung von Frauen und Männern? Welche Kämpfe wurden in der Vergangenheit geführt und wie ist die momentane Lage?
Gemeinsam fahren wir nach Wien, und setzen uns dort mit den Themen Frauenemanzipation und Selbstbestimmung auseinander. Wir werden historische sowie aktuelle Ereignisse in den Blick nehmen und uns mit der gegenwärtigen sozialen und politischen Entwicklung auseinandersetzen. Wir besuchen Beratungsstellen, Museen sowie kulturpolitische Veranstaltungen und sprechen mit Expertinnen.
Bezugsperson dieser Bildungsreise ist Marie Juchacz, die als Mitbegründerin und zentrale Führungspersönlichkeit der AWO als engagierte Kämpferin für Frauenrechte steht.


Teilnehmende bis 27 Jahre zahlen einen Förderpreis von 160 €
Teilnehmende ab 27 Jahren zahlen den regulären Preis von 380 €


Frauen und Männer sind gleichermaßen eingeladen, an der Bildungsreise teilzunehmen.
Die Bildungsreise kann als Bildungsurlaub anerkannt werden.


(Bilder: Dreizung - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 und Gryffindor - Eigenes Werk, CC BY 2.5)


FAKTEN IM ÜBERBLICK

Abfahrten

Fahrt im Zug 2. Klasse ab

Unterkunft

Wien Apartement Arnsteingasse 8 mehr...

Essen

Halbpension

Action/Aktivitäten

Frauenrechte, Selbstbestimmung

Termine

Derzeit keine Termine.

Bei entsprechend verfügbaren Kapazitäten bemühen wir uns, die gewünschten Angebote, Freizeiten und Jugendreisen auch Gästen mit Mobilitätseinschränkungen anzubieten. Wir bitten darum, bereits bei der Buchung genaue Angaben über Art und Umfang der Mobilitätseinschränkungen der betreffenden Teilnehmer*innen zu machen, damit wir prüfen können, ob die Buchung bestätigt werden kann.

Zahlung

Mit Vertragsabschluss wird eine Anzahlung von 20% des Teilnahmebeitrags fällig. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn zur Zahlung fällig. Bei Buchungen die kürzer als 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist der gesamte Teilnahmebeitrag sofort zahlungsfällig. Sie haben die Möglichkeit vor Veranstaltungsbeginn gegen Zahlung einer angemessenen Entschädigung oder gegebenenfalls einer vom Reiseveranstalter verlangten Entschädigungspauschale jederzeit vom Vertrag zurückzutreten. Wir verweisen insoweit auf Ziffer 4 unserer Reisebedingungen.

Ausweis- und Einreisebestimmungen

Für deutsche Staatsbürger*innen ist bei Auslandsreisen ein gültiger Kinderausweis, Personalausweis oder Reisepass für die Dauer der Veranstaltung notwendig. Nicht deutsche Staatsbürger*innen wenden sich zur Beratung bitte an die jeweilige Geschäftsstelle.

Reiserücktrittsversicherung

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung oder einer Versicherung zur Deckung der Kosten einer Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod. Ein Abschluss ist über folgenden Link möglich.

MindestteilnehmerInnenzahl und Gruppengröße

Diese Reise ist für eine Gruppengröße von 6 bis 15 Personen konzipiert. Sie wird unter Vorbehalt einer Mindestteilnehmer*innenzahl von 6 angeboten. Bei nichterreichen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt ist der Veranstalter berechtigt vom Reisevertrag zurückzutreten. Er wird die Absage der Reise ggf. Unverzüglich erklären.

Zurück nach Oben