Acht gute Gründe für das Jugendwerk der AWO

  • Ausbildung und Vorbereitung: Unsere Betreuer*innen sind qualifizierte Jugendgruppenleiter*innen. Wir bilden diese nach festgeschriebenen Standards aus und bereiten sie intensiv auf die jeweiligen Freizeiten vor. Teamende werden intensiv auf ihre pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Aufgaben vorbereitet. Die Ausbildung wird nicht als bloße Zertifizierung verstanden, sondern als professionelles Bildungsangebot für junge Menschen.
  • Betreuung: Bei großen Freizeiten werden Kleingruppen gebildet, um eine optimale Betreuung zu gewährleisten. Wir planen eine/n Betreuer*in für maximal 8 Teilnehmende ein (außer bei Sprachreisen)
  • Kosten und Leistungen: Ein attraktives und abwechslungsreiches Programm, Ausflüge und eine ausgewogene Verpflegung sind inklusive. Alle Kosten, Leistungen und Inhalte werden transparent aufgeführt, d.h. bei unseren Freizeiten gibt es keine versteckten Kosten.
  • Programmplanung und –gestaltung: Auf eine Auseinandersetzung mit dem Reiseziel wird Wert gelegt. Unsere Freizeiten orientieren sich an den Grundwerten, Leitsätzen und Konzeptionen des Jugendwerkes und der der AWO.
  • Partizipation: Auf unseren Freizeiten wird demokratisches und solidarisches Handeln praktisch erprobt und Möglichkeiten gesellschaftlicher Teilhabe aufgezeigt. U.a. werden die Gruppenregeln (im gesetzlichen Rahmen) mit den Teilnehmenden festgelegt und das Gruppenleben gemeinsam gestaltet.
  • Bewusste Ernährung: Auf unseren Freizeiten wird den Teilnehmenden eine gesunde, bewusste, ausgewogene und ausreichende Ernährung nahe gebracht. Daher werden unsere Teamer*innen über spezielle Ernährungseigenschaften informiert und wir nehmen auf unseren Freizeiten auf Lactose/ Fructose Intoleranz, - Vegetarier*innen / Veganer*innen, - Lebensmittelallergien und –unverträglichkeiten, - religiöse Überzeugung, - etc. acht.
  • Inklusion: Jeder Mensch wird in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen, auf Bewertungen wie „normal“ und „unnormal“ wird verzichtet. Alle Bedürfnisse und Sichtweisen, die nicht mit den Grundrechten und den Verbandswerten in Konflikt stehen, haben ihre Berechtigung und werden von uns als gleichwertig akzeptiert.
  • Umgang mit Ressourcen: Mit Ressourcen wie Wasser, Energie, Papier, Bastelmaterial, etc. wird sparsam umgegangen. Wir achten auf unseren Freizeiten darauf, möglichst recyclebare, fair gehandelte Materialien zu verwenden. Auf Abfallvermeidung und –trennung legen wir Wert.